Initium AG - Haustauscher-Rente

Zertifizierte Anbieter für Teilverkauf und Immobilienrente

Hier vergleichen

Quellen: eigene Recherchen im Unternehmensregister, Angaben des Unternehmens auf der Webseite und Pressemitteilungen. Gespräch mit der Geschäftsleitung im Mai 2024.

Initium AG

Gründung Juli 2000
Firmenname (Handelsregister) Initium AG (HRB 281872, Amtsgericht Stuttgart)
Sitz Gmünderstr. 65, 73614 Schorndorf
Telefon +49 (7181) 9859511
E-Mail [email protected]
Webseite www.initium.de

Vom eigenen Haus in die altersgerechte Wohnung umziehen

Die Verrentung von Immobilien gibt es in Deutschland schon lange. Dabei verkaufen Eigentümer ihr Haus an eine Stiftung, ein Kreditinstitut oder eine Immobiliengesellschaft. Im Gegenzug erhalten sie eine monatliche Rente und ein lebenslanges Wohnrecht. Doch nicht jeder ältere Mensch will oder kann im eigenen Haus wohnen bleiben. Neben der Verrentung ist manchmal auch der Umzug in eine barrierefreie Wohnung nötig. Diese stellt der Anbieter bereit und sichert sie mit einem lebenslangen Wohnrecht für die Bewohner ab.

Unterschied Nießbrauch Wohnrecht

Nießbrauchrecht oder Wohnrecht?

Unterschied Nießbrauch und Wohnrecht. Was ist besser?

Mit Nießbrauchrecht, Wohnrecht und Wohnungsrecht kann der Eigentümer einer Immobilie weitgehende […]

Von wem stammt die Idee der Haustauscher-Rente?

Christoph Maurer von der Initium AG in Schorndorf bei Stuttgart berät seit über 20 Jahren Stiftungen, die in Immobilienresidenzen investieren. Zu seinen Kunden zählen unter anderem die Stiftung Liebenau, die Bremer Heimstiftung , das Wohlfahrtswerk  für Baden-Württemberg und die Caritas Stiftung in Stuttgart.

Die Haustauscher-Rente ist zusammen mit der Stiftung Liebenau entstanden, als Weiterentwicklung der Hausstifterrente, der klassischen Immobilienverrentung.

Was ist die Haustauscher-Rente?

Webseite initium AG Christoph Maurer

Initium wirbt für Finanzierungslösungen für das Wohnen im Alter. Quelle: Webseite der Initium AG im Juni 2024

Bei der Haustauscher-Rente verkauft der Eigentümer sein Haus an eine Stiftung. Das Wohnrecht der Bewohner wird vorrangig im Grundbuch eingetragen. Als Gegenleistung erhalten die Bewohner eine Ratenzahlung über die gewünschte Laufzeit. Auch höhere Einmalzahlungen sind möglich. Sofern der Anbieter freie Wohnungen im Bestand hat, die den Bedürfnissen des Bewohners entsprechen, kann dieser direkt umziehen. Das Wohnrecht im alten Haus wird gelöscht und ein Wohnrecht in der neuen Wohnung eingetragen. Es kann vorkommen, dass sich eine Differenz zwischen dem Mietwert der alten und der neuen Wohnung ergibt. In diesem Fall wird die Differenz als zusätzliche Auszugsentschädigung monatlich vergütet, die Ratenzahlung bleibt gleich. Der Mieter kann quasi mietfrei weiter wohnen.

In angespannten Wohnungsmärkten wie München, Hamburg oder Düsseldorf kann es etwas dauern, bis das passende Objekt gefunden ist. Senioren können sich dann auf eine Warteliste setzen lassen.

Eine Sonderform ist die Haustauscher-Rente light. Hier findet kein Wohnungstausch statt, sondern es wird vereinbart, dass die Bewohner die neue Wohnung selbst suchen und bei einem Dritten mieten. Bei dieser Variante entfällt das Wohnrecht. Die Ratenzahlungen aus der Verrentung des alten Hauses laufen weiter, so dass hieraus im günstigsten Fall die Miete bezahlt werden kann.

Beispiel-Rechnung zur Initium Haustauscher-Rente

Quelle: Initium AG

Haustauscher-Rente und klassische Immobilienverrentung im Vergleich

Sowohl bei der klassischen Immobilienverrentung als auch bei der Haustauscher-Rente verkaufen Senioren ihre Immobilie und erhalten dafür eine monatliche Zahlung.

Klassische Immobilienverrentung

  • Verkauf des Hauses an eine Stiftung oder Immobilienrente-Anbieter
  • Lebenslanges Wohnrecht, vorrangig im Grundbuch eingetragen
  • Einmalzahlungen und Rentenzahlungen über eine bestimmte Laufzeit (Leibrente oder Zeitrente)
  • Wegfall von Verwaltungs- und Instandhaltungsaufgaben
  • Bei Umzugswunsch: Option auf Erweiterung zur Haustauscher-Rente

Haustauscher-Rente

  • Lebenslanges Wohnrecht, vorrangig im Grundbuch der neuen Wohnung eingetragen
  • Löschung des Wohnrechts im vorherigen Haus nach dem Auszug
  • Einmalzahlung. Die Zeitrente wird weitergezahlt
  • Ausgleichszahlungen möglich: Differenzen der Mietwerte werden laufend ausgeglichen

Vorteile, Risiken und Herausforderungen der Haustauscher-Rente

Vorteile

Die Verrentung des Hauses und der Umzug in eine neue Wohnung kann für ältere Menschen Vorteile bringen.

Risiken und Herausforderungen

Die Haustauscher-Rente birgt auch Nachteile für den Immobilienbesitz der Menschen.
  • Altersgerechte Wohnumgebung: barrierefreie Wohnung im Erdgeschoss, Nähe zu Ärzten, Pflegediensten, Apotheken, Supermärkten.
  • Finanzielle Besserstellung: Die Bewohner können den Mietwert der neuen Wohnung aus ihrer Zusatzrente bezahlen und erhalten gegebenenfalls eine Ausgleichszahlung, wenn dieser unter dem Mietwert des bisherigen Hauses liegt.
  • Lebenslanges Wohnrecht: Die Bewohner können lebenslang in der neuen Wohnung bleiben.
  • Erben erhalten Restwert: Auch die Erben haben etwas von der Immobilienrente. Im Todesfall wird der Restwert an sie ausgezahlt.
  • Keine Notarkosten: Die Notarkosten, die beim Verkauf und bei der Eintragung des Wohnrechts anfallen, übernimmt die Stiftung.
  • Zu geringes Angebot: Der Bedarf an seniorengerechten Wohnungen mit guter Nahversorgung ist größer als das derzeitige Angebot. Interessenten müssen sich bei den Anbietern auf eine Warteliste setzen lassen. Dies setzt voraus, dass sie ihre bestehende Wohnung zunächst verrenten.
  • Gegenwert liegt unter dem Verkehrswert: Der Verkehrswert der Immobilie liegt über dem, was die Stiftungen später insgesamt als Rente auszahlen. Der niedrige Verkaufserlös wird damit begründet, dass der Wert des Hauses um den Wert des Wohnrechts gemindert wird.
  • Veränderungen an der Immobilie benötigen die Zustimmung der Stiftung. Bewohner können über Einbauten und Umbaumaßnahmen ihrer Wohnung nicht mehr frei entscheiden.
  • Die Immobilie kann nicht vererbt werden. Sie geht in das Eigentum der Stiftung über.

Fazit zur Haustauscher-Rente

Die Haustauscher-Rente kann eine gut funktionierende Option für ältere Menschen sein, die aus ihrem zu groß gewordenem Haus ausziehen wollen oder müssen. Allerdings fehlt es flächendeckend noch an Angeboten dieser Art. Die Haustauscher-Rente darf zudem nicht dazu führen, dass Mietwert und Wohnrecht in der neuen Wohnung die Rente des alten Hauses verschlingt.

Online-Immobilien-Rechner Leibrente Teilverkauf Immobilienkredit

Online-Rechner und Vergleich mit Experten-Modus

Immobilienwert, Immobilienkredit, Leibrente, Teilverkauf, Nießbrauch und Rückanmietung online berechnen lassen und vergleichen. Kostenfrei und ohne Anmeldung.

Immobilien-Leibrente Immobilienrente

Überblick Immobilienrente

Immobilienrente: Überblick zu Wohnrecht, Anbietern und Berechnungen

Die Immobilienrente ist ein Modell, mit dem Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen können und […]
Rückmietverkauf und Mietvertrag auf Lebenszeit

Rückmietverkauf: Lebenslanges Wohnrecht mit Mietvertrag

Rückmietverkauf: Wie funktioniert ein Mietvertrag auf Lebenszeit?

Mit einem Rückmietverkauf können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen und trotzdem wohnen […]
Immobilien Teilverkauf Sparkasse

Teilverkauf Sparkasse

Warum die Sparkasse den Teilverkauf selten anbietet

Für viele Menschen ist die Sparkasse vor Ort die erste Anlaufstelle, wenn es um Finanzierungen oder […]
Teilverkauf Haus

Teilverkauf Haus

Teilverkauf: Aktuelle Konditionen und Anbieter

Teilkäufer umgarnen Eigentümer. Diese sollen über einen Teilverkauf Haus oder Wohnung verkaufen. […]

Newsletter bestellen

Newsletter

IMMO.info Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Tipps & Aktuelles – Versand wöchentlich

Ausdruck: 25.07.2024

© IMMO.info gemeinnützige GmbH